Ponte Brolla Klettertage Senioren

Tourenbericht zur Tour Ponte Brolla Klettern

Eingefügt durch: Max Rätzer am 5.10.2016 17:21:55, letzte Änderung 5.10.2016 17:25:21

Ponte Brolla Klettertage Senioren

Plaisirklettern pur, das ist Ponte Brolla, Claudia Thoma hatte diesen Anlass seinerzeit von Röbi Zwinggi übernommen, führt ihn erfolgreich weiter.
Im Hotel Al Castagneto war Mann und Frau gut aufgehoben. Verpflegung und Ambiente sind exzellent, das Restaurant praktisch immer ausgebucht. Die stets fröhliche Stimmung unter den Kletterbegeisterten steigerte die Performance in den Routen enorm. Seile haben einfach etwas Verbindendes.
Zu berichten wäre noch, dass eine Speedklettergruppe um Hans („Yosemite-Park“-Climber) im Entstehen ist. Für Aufsehen in den Routen sorgte eine Seilschaft aus dem Tessin, die mit teilweise wertvollen historischen Ausrüstungsgegenständen erfolgreich unterwegs war.
27.09. Sektor A „Placche di Tegna“ Klettern u. Abseilen an bekannten Routen in den Schwierigkeitsklassen um 4c mit Einfach-u. Halbseilen. Neu wurde im linken Teil eine Route Slow .. 7a entdeckt, die sich für einige Top Rope Versuche eignen würde. Rechtzeitig und ohne nass zu werden erreichten wir das Hotel.
28.09. Sektor B „Rovine del Castelliere“ obligate Klettertour ca. 6 Seillängen zum Top (529m) bei bestem Wetter. Hier konnten einige Routen am Anfang ab 4a parallel begangen werden, zumindest bis zum 1. Band. Herrliches Abseilen mit meist punktgenauer Landung.
Den Abschiedstrunk hat uns Jean-Pierre offensichtlich für seinen 1. Vorstieg gespendet. Er hat den Einstand des neuen Speedteamleaders Hans völlig überraschend abgewehrt. Einer geplanten Übertragung auf die Klettertage 2017 wird hoffnungsvoll zugestimmt, da wir beinahe den 15:43 Bus verpasst hätten.
An Opfern ist bedauerlicherweise eine schwarze Canon Camera (nicht jede Camera ist eine Drohne) zu beklagen. Beim Abseilen am Mittwoch wurde die SD-Karte mit den „Luftaufnahmen“ gefunden. Offensichtlich ist sie vor dem Zerschellen der Camera rechtzeitig ausgeworfen worden; Rosetta Mission in Ponte Brolla.
Neu sind die Warntafeln vor Steinschlag.Ob sie mit einem Camerasymbol ergänzt werden müssen, ist zurzeit in Abklärung.
Prix Honneur geht an Alpinlegende Röbi, er kletterte auch mit 84 Jahren locker auf Rovine del Castelliere! Bravo Röbi und danke für die guten Tips.

Claudia Thoma hat die Klettertage umsichtig und exzellent organisiert und charmant geleitet, Wissen fallweise übertragen, für Sicherheit gesorgt. Plaisirklettern bei den Senioren ist einfach super, wo bleibt der weibliche Nachwuchs?

Den Vorsteigenden und der Tourenleiterin und nicht zuletzt den Spendern von Tranksame nochmals herzlichen Dank!

Teilnehmende:

Jetzer Jean-Pierre
Blank Heinz
Zwinggi Röbi
Bruderer Markus
Fehse Lisbeth
Brändle Hans
Urscheler Othmar
Urscheler Lizbeth
Rätzer Max

3 SAC Superclimberinnen (ohne Nina Caprez) mussten leider kurzfristig absagen.

Leitung:
Claudia Thoma

Fotos
Heinz Blank: (Eigenschaften Canon)
Max Rätzer : (Eigenschaften Fuji)

Tour Ponte Brolla Klettern

TourenleiterIn
Claudia Thoma
Datum
27.9.2016-28.9.2016 [Di-Mi]
Anmeldeschluss
26.9.2016
Tourencode
K/C/4c
Tourengruppe
Senioren, Aktive
Tourenstatus
Durchgeführt
Tourenwoche
BergführerIn

Weitere Details zu der Tour Ponte Brolla Klettern findest du hier.