Tourengruppe
Aktive
Senioren
Tourenstatus
Veröffentlicht
Datum
4.8.2020 - 8.8.2020 [Di.-Sa.]
Anmeldung ab
01.01.2020
Anmeldeschluss
30.07.2020
TourenleiterIn
Ruth Kulcsàr Meienberger
Tourencode
AW/A/T4
Weitere Angaben
Tourenwoche
Untertitel

Quer durch's Wallis von Lourtier nach Zinal

Beschreibung

Erster Tag Lourtier bis zu Cabane de Louvie
Relativ steil bis bis zu Alp Le Mintset, Richtung Col Termin über einen grasigen Rücken und dann mit grandiosen Blick auf den Grand Combin weiter bergauf. Nach einem weiteren steilen Aufstieg wird’s relativ gemütlich. Mit Sicht auf den „Himmelsspiegel“ Lac de Louvie steigen wir steil über einen Bergrücken hinunter zur traumhaft schön gelegenen Cabane de Louvie.
Zweiter Tag Cabane de Louvie via Cabane de Prafleuri bis zu Cabane des Dix
Landschaftlich herausragender Aufstieg mit traumhaften Panoramablicken zum Col de Louvie. Auf der anderen Seite erwartet uns eine Wüste aus gigantischen Schuttkar, den wir queren müssen. Nun zum Col de Prafleuri und Abstieg zur Cabane. Danach steigen wir wieder auf um uns am türkisgrünen Lac des Dix zu erfreuen. Vom Pass steigen wir zur Cabane de la Bamaz ab. Über die Seitenmoräne des Glacier de Cheilon geht es langsam bergauf, immer mit überwältigenden Panoramablick zur Tête de Nori. Von hier steigen wir zur genial gelegenen Cabane des Dix ab.
Dritter Tag Cabane des Dix via Arolla, Bus bis La Forclaz und dann wieder zu Fuss bis zur Cabane de Moiry
Zunächst hinunter zum Glacier de Cheilon. Nun kommt die Schlüsselpassage; es gilt die steil hochragenden, senkrechten 15 m langen Leitern zu überwinden. Auf der anderen Seite ist ein schöner Weg hinunter ins Tal nach Arolla. Hier nehmen wir den Bus um 10.00 Uhr bis La Forclaz Ankunft 11.42 Uhr. Nun steigen wir zum Col du Tsaté und weiter zur Alp Remointse du Tsaté hoch. Am wunderschönen Lac du Tsaté vorbei und hinauf zu dessen Col. Gegenüber sehen wir Weisshorn und Zinalrothorn. Der Abstieg ist steil, teilweise Blockwerk hinunter zur äusserst gemütliche Cabane de Moiry, die über dem gewaltigen Eisbruch des Moiry-Gletschers liegt.
Vierter Tag Cabane de Moiry bis nach Zinal und weiter bis Cabane d’Arpitetta
Am Lac de Moiry entlang hoch via Alp Féta d’ Août de Châteaupré zum Col des Sorebois und runter zur Alp Sorebois. Wenn möglich, nehmen wir die Pendelbahn hinunter nach Zinal. Über den sogenannten Jägersteig streben wir zur Cabane d’Arpitetta. Durch schönen Arvenwald wird der Weg bald steiler und geht kurz darauf in einen mit Stahlseilen und Ketten gesicherten Steig über. Steil und mit manchen Kletterstellen gewürzt geht es eine Felsstufe hinauf. Danach wird es flacher und wir kommen am wunderschönen Lac d’Arpitetta vorbei. 90 Minuten später erreichen wir die spektakulär gelegene Cabane d’Arpitetta.
Fünfter Tag Cabane d’Arpitetta zur Cabane de Tracuit und von dort hinunter nach Zinal
Am Abfluss des Weisshorngletschers entlang und über den Moränenkamm zum Col de Milon. Vom Pass steigen wir, teilweise durch Ketten gesichert in den schuttigen Kessel hinunter und auf der anderen Seite wieder hoch um eine Stunde später zur grossen Hütte, die phänomale Einblicke in die Gletscher von Weisshorn, Zinalrothorn und Dent Blanche bietet hoch. Nach einer gebührenden Pause machen wir uns an den Abstieg zur Bushaltestelle von Zinal.
Maximal 7 Teilnehmende

Fahrplan
Abfahrt SG 7.25 Ankunft in Lourtier 13.14
Verkehrsmittel
ÖV
Rückreise (geplant)
Zinal ab 15.24 oder 18.04 und ins SG an 20.35 oder 22.52 Uhr
Zeitrahmen
10 h reine Wanderzeit
Höhendifferenz
1800 m ↑ 1500 m ↓
Unterkunft
Berghütten SAC

Es gibt noch keine Tourenberichte.

Um einen Bericht zu dieser Tour verfassen zu können musst du dich einloggen. Wenn du noch kein Benutzerkonto hast, musst du dir zuerst ein Benutzerkonto anlegen.